Die Elektroinstallation ist ein Anschlüsseelement, das man nicht vorhersehen kann. Das ist oft auch nicht richtig ausgeführt. Damit man die Probleme in der Zukunft vermeidet, lohnt es sich schon am Anfang die Stromkreise entsprechend zu planen und einen guten Elektrik zu wählen.

Prinzip 1: Elektroinstallation soll ein paar Stromkreise haben.

Einerseits ist die dank dem weniger belastet. Wenn ein Stromkreis nicht funktioniert, funktionieren die Geräte, die an den anderen angeschlossen werden, richtig.

Prinzip 2: Installation muss die Leitungen mit dem entsprechenden Durchschnitt und die Sicherungen haben.

Die Überlastungen in der Installation ereignen immer. Damit man die vor den Beschädigungen schützt, soll man die Sicherungen und die Leitungen, die den Angebrannten nicht ausgesetzt sind, montieren.