Die modischste Stile in Innendekoration

Jedes Haus soll so eingerichtet werden, damit sich der Besitzer hier komfortable fühlt – die ist erste Prinzip in der Inneneinrichtung. Jedoch – sogar, wenn die Besitzer ihren Bedürfnissen Vorrang geben, wählen siee oft die Projekte und den Stil, die aktuell modisch sind. Zurzeit sind populär zwei gegensätzliche Stile in der Innendekoration.

Wohnung im skandinavischen Stil

Der skandinavische Stil zeichnet sich durch die Schlichtheit aus. Die Möbel werden im Stil der Heimarbeit ausgeführt. Die Fußböden bilden die Bretter nach. Der Stil hat zwei Farbdominanten: weiß und blau. Die Räume im diesen Stil sollen hell, kaltfärbig sein. Sie sollen die unkomplizierten Formen ähnlich den Gegenständen, die handausgeführt sind, nachbilden. Ein Verzierungselement ist im diesen Fall das Glas. Die Einzelheiten sollen in den blauen Farbtönen auftreten.

Wohnung im Glamour-Stil

Der Stil Glamour stellt einen Gegensatz des skandinavischen Stils dar. Der zeichnet sich durch die dunklen Innenräume aus. Es ist charakteristisch eine große Menge der Lampen, Spiegel und vergoldete und versilberte Elemente. Die Gewebe, die im diesen Stil benutzt werden, sind schwer, weich und gemütlich. Die Möbel sollen die Kissen haben. Dieser Stil zeichnet sich durch die Verbindung der Gegenstände aus, die scheinbar nicht zueinander passen. Man kann im einen Raum die modernen geometrischen Möbel mit der Antike treffen.